Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Liebe Patientin, lieber Patient,

Datenschutz, und somit auch der Schutz Ihrer Daten sind unserer Praxis sehr wichtig. Diese Information soll Sie darüber aufklären welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen erheben und wie sie von uns verwaltet werden. Wir informieren Sie zudem über das geltende Datenschutzrecht und Ihre daraus resultierenden Rechte und wer dafür verantwortlich ist.

Verantwortliche Stelle:  Praxis für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Thulestraße 40 B, 13189 Berlin

Hier werden alle gesetzlich geforderten Maßnahmen getroffen, um Ihre Daten zu schützen.

Bei Fragen, den Datenschutz betreffend, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

Name Datenschutzbeauftragter (ich selbst, da allein in der Praxis arbeitend): Dipl.-Psych. Ralf-Raffael Brentano, Thulestraße 40 B, 13189 Berlin
E-Mail: Brentano@Praxis-Brentano.de

Welche personenbezogenen Daten werden von Ihnen genutzt?

  1. Persönliche Identifikationsangaben wie Vor- Nachname, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse
  2. Angaben zur Ihrer Krankenversicherung, wie den Namen der Versicherung, Mitgliedsnummer und Ihren Versichertenstatus
  3. Gesundheitsdaten zu Ihrer Person wie z.B. Arztbriefe, Befunde, Medikationspläne, wenn vorhanden, Schwerbehindertenausweis

Wofür benötigen wir Ihre Daten?

Ihre Daten sind Voraussetzung zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten zum Beispiel, um bei Ihnen eine Untersuchung durchführen zu können. (Art. 6 Abs. 1 b) EU-DSGVO) Zudem sind sie die Grundlage, um den entsprechenden Bericht zu erstellen und die erbrachte Leistung mit dem Kostenträger (der Krankenkasse) abrechnen zu können.

Als Arztpraxis gelten für uns zahlreiche gesetzliche Anforderungen (z.B.  Sozialgesetzbuch V, ärztlich-psychotherapeutische Berufsordnung etc.), die uns berechtigen Ihre Daten zu verarbeiten. (Art. 9 Abs. 2h) EU-DSGVO)

Die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen speichern, werden im Einzelfall nur dann weitergegeben, wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind (beispielsweise externe Anfragen durch Aufsichtsbehörden, gesetzliche Krankenversicherung, gesetzliche Unfallversicherung) oder die Weitergabe zur Erfüllung des Behandlungsvertrages erforderlich ist (z.B. kooperierende Ärzte/Psychologen/Psychotherapeuten) oder Sie in die Weitergabe eingewilligt haben (z.B. Dienstleister privatärztliche Verrechnungsstelle). Die Weitergabe erfolgt nur in dem notwendigen oder von Ihnen bewilligten Umfang. Jederzeit können Sie Ihre Einwilligung selbstverständlich widerrufen. Bis dahin bleibt die Rechtmäßigkeit der verarbeiteten Daten unberührt.

Wer bekommt Ihre Daten?

Unsere Arztpraxis, der Arzt und alle Mitarbeiter unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht nach StGB §203. In der Praxis ist der Zugriff auf Ihre Daten klar geregelt. Nur die Personen, die zur Erfüllung ihrer vertraglichen Pflichten und zur Umsetzung unserer berechtigten Interessen Ihre Daten benötigen, haben Zugriff.

Zur Unterstützung unserer Arbeit arbeiten wir mit Dienstleistern zusammen, die uns helfen gesetzliche Vorschriften einzuhalten, z.B. bei der IT, der Wartung von Geräten oder der Aktenvernichtung. Die Dienstleister unserer Arztpraxis (Psyprax München) sind zur Vertraulichkeit verpflichtet und haben nur für klar definierte Aufgaben Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten. Mit diesen Dienstleistern wurden zu Ihrem Schutz gesondert Datenschutzverträge abgeschlossen.

Es werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten in ein Drittland weitergeleitet.

Wie lange werden Ihre Daten bei uns gespeichert?

Die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen schreiben vor, dass die Daten solange gespeichert werden wie es die Erfüllung der gesetzlichen und vertraglichen Pflichten erforderlich macht, (§ 630f Abs. 3 BGB, § 28 Abs. 3 RöV); ggf. ist eine längere Verwahrung Ihrer Daten notwendig, wenn es um medizinische oder rechtliche Belange wie den Erhalt von Beweismitteln bei rechtlichen Auseinandersetzungen, Verteidigung, Geltendmachung oder Ausübung von Rechtsansprüchen geht. Hier gelten die gesetzlichen jährlichen Verjährungsfristen.

Ihr Recht auf Löschung, Auskunft oder Berichtigung

Grundsätzlich haben Sie einen Anspruch auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Es ist dabei zu beachten, ob ein rechtlicher Grund vorliegt, der die Verarbeitung Ihrer Daten erfordert.

Selbstverständlich steht Ihnen eine Auskunft zu Ihren personenbezogenen Daten zu. Sollten die von uns verarbeiteten Daten nicht mehr aktuell oder unvollständig sein, können Sie die Berichtigung oder Vervollständigung durch uns verlangen.

Ihr Recht auf Widerspruch und Einschränkung der Verarbeitung

Wenn Sie gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob ihre Interessen überwiegen, können Sie eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen.

Ihr Recht auf Übertragbarkeit Ihrer Daten

Es steht Ihnen zu, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem übertragbaren Format zu erhalten.

Beschwerderecht

Wenn Sie mit der Art der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Praxis nicht  zufrieden sind oder wir Ihre Anfrage bezüglich der durch  uns verarbeiteten Daten nicht zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet haben, so haben Sie das Recht eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzulegen.

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Friedrichstr. 219
Besuchereingang: Puttkamerstr. 16 – 18 (5. Etage)
10969 Berlin

Telefon: 030 13889-0
Telefax: 030 2155050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Sie erreichen diese direkt vor Ort, am Telefon, per E-Mail oder Fax zu folgenden Sprechzeiten:

Montags bis freitags 10 bis 15 Uhr,
donnerstags 10 bis 18 Uhr

Verkehrsverbindungen:

U6 bis Kochstr.
Bus M29 bis Wilhelmstr./Kochstr.

Wieweit sind Sie verpflichtet der Praxis Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen?

Folgende personenbezogene Daten sind zur Durchführung unserer gesetzlich vorgeschriebenen Leistung erforderlich:

  1. Zur Aufnahme und Durchführung des Behandlungsvertrags erforderliche Daten.
  2. Daten die notwendig sind zur Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten
  3. Daten deren Erhebung uns der Gesetzgeber vorschreibt

Ohne Ihre personenbezogenen Daten sehen wir uns außer Stande mit Ihnen einen Behandlungsvertrag einzugehen oder durchzuführen.

Sind noch Fragen offen?

Bitte sprechen Sie uns oder den Datenschutzbeauftragten der Praxis bei offenen Fragen an. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Praxis für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Dipl.-Psych Ralf-Raffael Brentano Thulestraße 40 B, 13189 Berlin